Ihre Position:  Home Produkte  Basisrenten
Bookmark and Share

News

08.09.17

Exklusiver Börsenausblick September 2017: Zinneckers Gedanken

Seit Mai tritt der amerikanische Aktienmarkt auf der Stelle

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Die...


08.09.17

Stimmrecht der Aktionäre in 2017

Ein ereignisreiches Jahr für die Corporate Governance deutscher Unternehmen

Die Diskussionen in...


17.07.17

ETFs: Pantoffelinvestment oder Brandbeschleuniger?

Wer einschlägige Geldanlagemagazine studierte kam an ETFs nicht vorbei

Die Exchange-Traded Funds...


17.07.17

Investoren entdecken den Dialog!

Der neue Marktbericht des Forum Nachhaltige Geldanlage belegt: Engagement als Methode zur...


17.07.17

Exklusiver Börsenausblick Juli 2017: Zinneckers Gedanken

Kapitalmärkte haben positiven Trend beibehalten

Die Kapitalmärkte haben in der Gesamtheit ihren...



Basisrente: Flexibel vorsorgen mit Steuervorteil

Die Basis- oder „Rürup-Rente“ zählt wie die gesetzliche Rentenversicherung zur Schicht der Basisversorgung. Wer eine Rürup-Rente abschließt, kann seine Beiträge dafür - neben den Beiträgen zur gesetzlichen Rente - als Sonderausgaben beim Finanzamt steuermindernd geltend machen. Allerdings ist der Sonderausgabenabzug begrenzt – und zwar auf einen Höchstbetrag von maximal 20.000 Euro für Alleinstehende und 40.000 Euro für Verheiratete. In der Rentenphase sind die Auszahlungen dann steuerpflichtig. Genau wie bei der Rente vom Staat sind Auszahlungen aus einer Rürup-Rente aber erst bei Rentenbeginn ab 2040 zu 100 Prozent zu versteuern. Im Gegenzug bleiben auch die Beiträge erst ab 2025 komplett steuerfrei. Bis dahin greift eine Übergangsregelung.

Neben den Steuervorteilen zeichnet sich die Basisrente durch hohe Flexibilität bei der Höhe der Einzahlungen aus, sowie durch die Möglichkeit, Berufsunfähigkeitsschutz steuersparend mit einzuschliessen.

Detaillierte Informationen zur Basisrente finden Sie in unserem 1x1 der Altersvorsorge.

Hier können Sie einen kostenfreien Beratungstermin beauftragen.