Ihre Position:  Home Produkte  Betriebl. Altersvorsorge
Bookmark and Share

News

08.09.17

Exklusiver Börsenausblick September 2017: Zinneckers Gedanken

Seit Mai tritt der amerikanische Aktienmarkt auf der Stelle

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Die...


08.09.17

Stimmrecht der Aktionäre in 2017

Ein ereignisreiches Jahr für die Corporate Governance deutscher Unternehmen

Die Diskussionen in...


17.07.17

ETFs: Pantoffelinvestment oder Brandbeschleuniger?

Wer einschlägige Geldanlagemagazine studierte kam an ETFs nicht vorbei

Die Exchange-Traded Funds...


17.07.17

Investoren entdecken den Dialog!

Der neue Marktbericht des Forum Nachhaltige Geldanlage belegt: Engagement als Methode zur...


17.07.17

Exklusiver Börsenausblick Juli 2017: Zinneckers Gedanken

Kapitalmärkte haben positiven Trend beibehalten

Die Kapitalmärkte haben in der Gesamtheit ihren...



Betriebliche Altersvorsorge: Der Klassiker der geförderten Vorsorge

Die betriebliche Altersversorgung wird ebenfalls der 2. Schicht (Zusatzversorgung) zugerechnet. Als ein wichtiger Baustein sichert sie seit jeher nicht nur ein Auskommen im Alter, sondern oft auch Lebensrisiken wie Erwerbsunfähigkeit oder Hinterbliebenenschutz mit ab.

In den letzten Jahren hat die betriebliche Vorsorge weiter an Bedeutung gewonnen. Denn um den Rückgang bei der gesetzlichen Rente auszugleichen, fördert der Staat zusätzlich auch Betriebsrenten – und zwar über Steuervorteile und das neue Recht auf Entgeltumwandlung. Neuer Rechtsanspruch daher: Jeder Arbeitnehmer hat - sofern dies sein Tarifvertrag zulässt - einen gesetzlichen Anspruch auf betriebliche Altersversorgung. Danach muss der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter eine Versorgung in Form einer Rente oder Kapitalleistung gewähren, sofern dieser bereit ist, dafür im Gegenzug auf einen Teil seines Gehalts zu verzichten. Die Teilnahme an einer solchen durch den Arbeitnehmer finanzierten aber über den Betrieb organisierten Altersvorsorge ist jedoch für den Mitarbeiter freiwillig. Neben dieser geförderten und zumindest teilweise, häufig jedoch überwiegend arbeitnehmerfinanzierten Vorsorge existieren auch rein arbeitgeberfinanzierte Betriebsrenten. Diese kann der Arbeitgeber ohne Beteiligung seines Arbeitnehmers organisieren. Eigene Versorgungswerke dafür gibt es aber meinst nur bei Großunternehmen. Kleine oder mittlere Betriebe bedienen sich meist eines externen Durchführungsweges wie zum Beispiel eines Pensionsfonds, einer Pensionskasse oder einer Direktversicherung.

Detaillierte Informationen zur betrieblichen Altersvorsorge finden Sie in unserem 1x1 der Altersvorsorge.

Hier können Sie einen kostenfreien Beratungstermin beauftragen.